IMM Chronik März 2011

 

Diplomarbeit auf proaudio.de

Das Onlineportal für professionelle Tontechnik proaudio.de schreibt über die Diplomarbeit von Frank Albiker, Absolvent des Diplomstudienganges Ton- und Bildtechnik. Neben einem Artikel über die grundlegende Technik digitaler Mikrofone und der AES42-Norm wird ein Überblick über Inhalte der Diplomarbeit gegeben. Außerdem ist ein Interview mit Frank Albiker zu lesen. Die Diplomarbeit wurde in Kooperation mit dem NDR Hörfunk erarbeitet. Sie untersucht die Praxistauglichkeit digitaler Mikrofone in der Musikproduktion und wurde an der Fachhochschule Düsseldorf von Prof. Dr. Dieter Braun betreut.

 

37. Jahrestagung Deutschen Gesellschaft für Akustik

Im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Akustik beschallten Hannes Mutter, Steffen Hofmann und Sebastian Bickert eine Veranstaltung im Rahmen der DAGA-Tagung in Düsseldorf. Auf der Bühne in der Rotunde der Tonhalle spielte vor über 1000 Gästen die Jazz-Combo DEGA Allstars. Die drei IMM Studenten verantworteten die Planung und Umsetzung der Beschallung. Die 37. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Akustik fand vom 21. bis 24. März 2011 in der Landeshauptstadt statt.

 

Serdar Somuncu: DVD Veröffentlichung

Ein Team bestehend aus 25 Studierenden des IMM zeichnete unter Leitung von Michael Zöllner (Produktionsleitung), Corbinian Beitelstein (Regie) und Stefan Haupt (technische Leitung) im September 2010 zwei Bühnenshows des Kölner Kabarettisten und Comedian Serdar Somuncu im Freizeitzentrum West in Dortmund auf. Die Solo-Show Hassprediger und die Gala zum 25-Bühnenjubiläum mit zahlreichen prominenten Gästen wurden mit acht Kameras und der Mobilen Bildregie des IMM aufgezeichnet. Für die Postproduktion zeichnen die IMM-Studierenden Stefan Hill (Schnitt), Simon Hildenbrand (Audiopostproduktion) und Willy Löster (Musikmischung) verantwortlich. Michael Zöllner legte mit dieser Produktion seine Fachprüfung Studioarbeit Bild 2 bei IMM Professor Manfred Waffender ab.

Die Produktion erfolgte in Kooperation mit der Produktionsfirma Radical Comedy! aus Köln, die sich für eine Veröffentlichung der beiden Shows in einer Doppel-DVD mit BRAINPOOL Home Entertainment/ myspass in Kooperation mit SONY Music Spaßgesellschaft! einig wurde./p>

Die DVD Der Hassprediger - Hardcore live! ist im Handel erhältlich. Ausschnitte der Soloshow zeigt MySpass.de.

 

Käpt'n Blaubär's Wundersame Wunderkammer

IMM Professor Andreas Grimm hat Titelmusik und Score für das vierteilige TV-Special Käpt'n Blaubär's Wunderkammer geschrieben, das im Laufe des Jahres zunächst im Ersten und dann auf KiKa gesendet wird. Die Songs in den jeweils 15-minütigen Episoden stammen aus der Feder des Kabarettisten und Liedermachers Thomas Pigor.

Auch die Musik zu neuen Folgen des Klassikers Käpt'n Blaubärs Seemannsgarn wird Andreas Grimm mit dem nötigen Verve beisteuern, auf dass in Rumsrüttelkoog die Buddeln knallen.

 

Christian Leykam für die Junge Musiker Stiftung

Christian Leykam, Studierender am IMM, folgt zum wiederholtem Male der Einladung der Jungen Musiker Stiftung zum Orchesterkurs vom 28. März bis 3. April 2011 in Bayreuth und Vaduz. Als Solo-Bratschist steht Christian Leykam diesem Ensemble als wichtige Kraft zur Verfügung. Die Leitung des Orchester hat der renommierte Wagner-Tenor Manfred Jung. Die Abschlusskonzerte findet am 2. April in der Schlosskirche zu Bayreuth und am 3. April in der Pfarrkirche Balzers, Vaduz Liechtenstein, statt.

 

fear:love im tanzhaus nrw

Gerrit Kress, Studierender am IMM, stellt seine audiovisuelle Rauminstallation fear:love am 25. und 26. März 2011 als Teil der Veranstaltung Now & Next im tanzhaus nrw aus. fear:love beschäftigt sich mit den beiden Emotionen Angst und Liebe im Emotionszentrum des Menschen. Durch die Kombination von Körper, Klang und Bewegtbild im Raum wird dem Betrachter eine neue Perspektive auf Emotionen eröffnet. fear:love entstand als Visual Music Projekt im Rahmen der Fachprüfung Bild 2 bei IMM Professorin Dr. Heike Sperling.

 

Satori-Quartett beim ORF

Das Satori-Gitarrenquartett mit IMM Student Christoph Rensch wirkte am 19. März 2011 beim Portraitkonzert des österreichischen Komponisten Peter Jakober mit. Es wurde das Stück triften für Gitarrenquartett und Zuspielband zur Aufführung gebracht, welches 2007 als Auftragskomposition für das Musikprotokoll im Steirischen Herbst geschrieben wurde. Das Konzert fand im großen Sendesaal des ORF statt und wird am 22. März in Ö1 ausgestrahlt.

 

Pendelnde Lautsprecher

Die IMM Studenten Maurice Braun und Thomas Orr arbeiten zur Zeit an einer Klanginstallation. Die Installation besteht aus einer Serie von 12 Pendeln mit integrierten Lautsprechern. Diese können ferngesteuert losgelassen, angetrieben und aufgefangen werden. Maurice Braun und Thomas Orr sind beide Studierende im Diplomstudiengang Ton- und Bildtechnik und werden mit der Installation ihre Fachprüfung Ton 2 im Bereich Musikinformatik bestreiten. Der IMM Dozent Hannes Hölzl und IMM Professor Julian Rohrhuber betreuen die Arbeit, die im Sommer fertiggestellt werden soll.

 

Solo-Gitarre und Orchester

IMM Student David Ropertz (Klassische Gitarre) spielt am 9. Aprill 2011 das Concierto de Aranjuez von Joaquín Rodrigo für Solo-Gitarre und Orchester mit dem Jungen Sinfonieorchester Aachen in der Aachener St. Michael Kirche (Jesuitenstraße). Marco Tiziano Alleata, ebenfalls Studierender am IMM, leitet die Aufnahme des Konzerts.

 

Set-Ton für Kurzfilmdrama Linie 102

Markus Zimmermann und Christoph Niemeier, beide Studierende am IMM, waren während des gesamten Drehs des Kurzfilmdramas Linie 102 am Set – in und um Hannover – für den Ton verantwortlich. Der Film wird von Filmblick Hannover und der FH Dortmund produziert sowie von der nordmedia Fonds GmbH und der Filmstiftung NRW gefördert. Der Film ist in der Hauptrolle mit Ulrike Krumbiegel, in weiteren Rollen mit u.a. Steffen Münster und Evelyn Meyka besetzt.

 

Live-Mitschnitt für Echo-Klassikpreisträgerin Olga Scheps

Am 20. Januar 2011 gab die Pianistin und Preisträgerin des Echo Klassik Awards 2010 (Kategorie: Beste Nachwuchskünstlerin), Olga Scheps, ein Konzert mit der Akademischen Philharmonie Heidelberg. Im restlos ausverkauften Großen Saal der Stadthalle Heidelberg wurden Mozarts 20. Klavierkonzert in d-moll (KV466), Sibelius 2. Symphonie in D-Dur und Berlioz Ouvertüre: Le carnaval romain aufgeführt.

Ein Team bestehend aus Michael Zöllner (Aufnahmeleitung, Toningenieur), Christian Leykam (Tonmeister), Jochen Dannwolf (Ü-Wagentechnik) und Steffen Sennert (Tontechnik), alle Studierende am IMM, zeichneten das Konzert mit dem Ton-Ü-Wagen des IMM auf.

Michael Zöllner wird mit der Aufzeichnung und der 5.0-Surround-Mischung im März 2011 seine Fachprüfung Studioarbeit Ton 2 bei den IMM Professoren Dagmar Birwe und Hans-Joachim Haas ablegen.



IMM Chronik Archiv

Hier finden Sie die IMM Chronik aus den vergangenen Monaten und Jahren: