Im Studiengang Klang und Realität gelten folgende Anforderungen für die Eignungsprüfung:

 

Studienschwerpunkt Epistemische Medien
1. Vorab einzureichen sind:
> ein Portfolio mit bereits realisierten Arbeiten aus dem Bereich Epistemische Medien;
> ein Motivationsschreiben mit Bezug zum Studienschwerpunkt Epistemische Medien;
> eine ausführliche Projektskizze mit Zeitplan.
Die genannten Unterlagen müssen mit der Anmeldung zur Eignungsprüfung eingereicht werden.
2. Präsentation des Projektvorhabens vor der Auswahlkommission
3. Fachgespräch mit der Auswahlkommission
Die Dauer der Projektpräsentation und des Fachkolloquiums beträgt insgesamt höchstens 60 Minuten.

 

Studienschwerpunkt Transmediale Formen
1. Vorab einzureichen sind:
> ein Portfolio mit bereits realisierten Arbeiten aus dem Bereich Transmediale Formen;
> ein Motivationsschreiben mit Bezug zum Studienschwerpunkt Transmediale Formen;
> eine ausführliche Projektskizze mit Zeitplan.
Die genannten Unterlagen müssen mit der Anmeldung zur Eignungsprüfung eingereicht werden.
2. Präsentation des Projektvorhabens vor der Auswahlkommission
3. Fachgespräch mit der Auswahlkommission
Die Dauer der Projektpräsentation und des Fachkolloquiums beträgt insgesamt höchstens 60 Minuten.

 

Voraussetzung für das Master-Studium Klang und Realität ist ein bereits erlangter Abschluss mindestens auf Bachelorniveau. Studieninteressierte bewerben sich mit einem Projektvorhaben: einer Beschreibung von Ausgangsfragen, Zielsetzungen und Arbeitsweisen sowie – und das ist wichtig – von Teilbereichen, an denen andere Studierende möglicherweise mitarbeiten könnten.
Die Bewerbung enthält auch eine Darlegung, warum genau dieses Master-Studium angestrebt ist, sowie ein Portfolio bisheriger künstlerischer oder wissenschaftlicher Arbeiten.

 

Die Bewerbung für den Studiengang Klang und Realität beinhaltet die Einreichung von Arbeitsproben. Die Beurteilung dieser Arbeiten kann dazu führen, dass die Auswahlkommission von einer Einladung der Bewerberin bzw. des Bewerbers zu den weiteren Teilen des Eignungsprüfungsverfahrens absieht.

 

Weitere Informationen

Achim Polzer
Robert Schumann Hochschule
Studierendensekretariat
+49.211.4918.100
achim.polzer@rsh-duesseldorf.de