Andreas Kolinski

Dozent für Computergestützte Medienkomposition

 

andreas.kolinski@remove-this.musikundmedien.net

www.akmusique.de

 

Andreas Kolinski, Jahrgang 1964, studierte an der Musikhochschule Enschede/ Niederlande zunächst Jazz und anschliessend Keyboards/ Musikproduktion.

Seit Beginn des Studiums arbeitete er als Programmierer und Sounddesigner für die Firmen Panasonic/Technics, Emagic sowie Viscount/ Oberheim. Dort betreute er die Entwicklung des virtuell analogen Synthesizers Oberheim OB 12.

 

Er gab als Dozent für elektronische Tasteninstrumente regelmässig Fortbildungsseminare an der Landesmusikakademie/Heek, der Musikhochschule Enschede/NL und dem Item/Le Mans in Frankreich.

 

Als Musikproduzent betreibt Andreas Kolinski ein eigenes Tonstudio nahe Düsseldorf, in dem er neben zahlreichen TV-Commercials (C&A, Signal Iduna, TheraMed, Marriotts etc.) seine eigenen Projekte produziert. Dazu gehören u.a. Remixe und Produktionen für die EMI-Classics/Köln, BMG/ München, Discomania und Zomba. Als Co-Produzent von Yello-Keyboarder Carlos Peron und DJ Red5 gelangen mehrere Chart-Entries.

Seit 2000 veröffentlichte er unter dem Pseudonym akmusique weltweit auf zahlreichen Compilations (u.a. Sony Music, Edel Records, High Note/Taiwan, Edge-Music/Australien) im Bereich Electronic Downbeat und Lounge Music.

 

2002 erhielt er einen Lehrauftrag für Computergestützte Medienkomposition im Studiengang Ton- und Bildtechnik und seit dessen Gründung am Institut Fuer Musik Und Medien der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf.